• Aktuelle Meldung vom 04.02.2012:

    Kenianische Truppen nehmen die Stadt Badhaadhe ein

    von Mathias Weber
    Laut einer Meldung der BBC haben kenianische Truppen nach schweren Kämpfen die Stadt Badhaadhe erobert. Die Stadt soll für die Nachschubwege der Al Shabaab wichtig gewesen sein.
    Al Shabaab gelangt immer mehr in Bedrängnis. Seit Monaten ist das kenianische Militär auf somalischen Gebiet in der Grenznähe zu Kenia aktiv, um weitere Übergriffe der Al Shabaab auf Kenia zu verhindern. Die Operation wurde allerdings von den starken Regenfällen in der letzten Zeit sehr behindert. Insofern ist die Eroberung der Stadt Badhaadhe ein wichtiger Erfolg, um den Aktionsradius der Al Shabaab einzuschränken. Das nächste Ziel der kenianischen Truppen ist sicherlich die Hafenstadt Kismayo, ein sehr bedeutender strategischer Punkt. Über diese Hafenstadt erhält Al Shabaab Nachschub von Waffen und Material aus dem Ausland.

    Al Shabaab wird auch im Grenzgebiet zu Äthiopien seit November 2011 von äthiopischen Truppen bekämpft. Die islamistischen Kämpfer gehen aber einer direkten Konfrontation aus dem Weg, vielmehr werden Anschläge und Selbstmordattentate auf die ausländischen Truppen verübt, so wie z.B. im Januar in Belut Huen, als ein Sprengstoffanschlag mit einem Lastwagen voller Sprengstoff 33 Todesopfer forderte.

    Trennlinie

Videos über Somalia:

Im Land der Piraten
08.02.2013 SPIEGEL.TV

Im Land der Piraten - SPIEGEL.TV

» weitere Videos finden Sie hier...

© Copyright 2014 m.w. Verlag GmbH