• Aktuelle Meldung vom 09.02.2011:

    Wieder Supertanker von Piraten entführt

    von Mathias Weber
    Das große griechische Tankschiff "Irene SL" wurde im Indischen Ozean, mehrere hunderte Kilometer vor der Küste Omans, entführt. Dieser Supertanker hat Öl im Wert von ca. 200 Millionen Dollar an Bord, das entspricht rund ein Fünftel des Tagesimports in die USA.
    Zu vermuten ist, dass somalische Piraten diesen Supertanker mit Hilfe von Mutterschiffen gekapert haben. Wenn sich das bewahrheitet, heißt das, dass die Gefahr durch Piraten sich immer weiter im Indischen Ozean ausbreitet.

    Trotz des internationlen Militäreinsatzes im Seegebiet vor Somalia kam es in den vergangenen Wochen wieder zu zahlreichen Angriffe auf Containerschiffe. Die Verhandlungsführer der Piraten verlangen immer höhere Lösegeldzahlungen. Die Reeder stecken in einem Dilemma: gehen sie auf die Forderungen der Entführer ein, werden in Zukunft immer mehr Somalis bereit sein, ein Schiff zu überfallen. Lehnen die Schiffseigner die Zahlungen ab, riskieren sie das Leben der Mannschaft. Um die Schiffe zu verteidigen, erwägen immer mehr Reeder bewaffnete Wachkräfte mitzunehmen.

    Das Buch "Kein Frieden für Somalia?" berichtet im 7. Kapitel über die Hintergründe, die junge Somalis dazu treiben, auf hoher See ausländische Segler, Tanker und Handelsschiffe zu überfallen.

    Trennlinie

Videos über Somalia:

Im Land der Piraten
08.02.2013 SPIEGEL.TV

Im Land der Piraten - SPIEGEL.TV

» weitere Videos finden Sie hier...

© Copyright 2014 m.w. Verlag GmbH